Blumenholz

Die Gemeinde mit ihren Orten Blumenholz, Usadel, Weisdin, Carlshof, Ehrenhof, Blumenholz-Nebendorf, Wendfeld, Blumenhagen, Wilhelminenhof und weiteren Wohnplätzen, liegt nordöstlich des Landkreises Mecklenburg-Strelitz und befindet sich im Bereich der Endmoräne des Pommerschen Stadiums der Wechselkaltzeit. Das zurückweichende Eis hinterließ die charakteristische Landschaft mit Kuppen, Hängen, Seen, Kleingewässern, Sölle und Bachläufen.

Die Gemeinde ist malerisch umgeben vom Tollenseseebecken und der Seenkette Müritzsee, Mittelsee, Langer See und dem Krebssee, eingebettet in Wiesen, Felder und Wälder. Erwähnenswert sind die Hellberge mit der höchsten Erhebung von 91,7 Meter über NN, die sich im Landschaftsschutzgebiet befinden. Von hier bietet sich ein wunderbarer Rundblick.

In der Nähe des Mittelsees befindet sich der Schloßberg mit den Grundmauerresten einer alten Burg, ein 1938 erbautes Fachwerk-Sommer-Jagdhaus (Hilhaus), einst mit Ried, jetzt mit Schiefer gedeckt. Hier wurde ein Findling von 4,5 Metern Durchmesser und einer Höhe von 2 Metern abgelegt, der einst im Zechower Wald gelegen hat. Dieser sollte zertrümmert und für den Straßenbau verwendet werden. Der Naturschützer Walter Gotsmann verhinderte dies.

Gerd Schock

Tel. (039824) 20461

Kontakt über:

Amt Neustrelitz Land

- Gemeinde Blumenholz -

Marienstraße 5
17235 Neustrelitz

Tel. (03981) 45 75 0
Fax (03981) 45 75 12

nach tel. Vereinbarung
Tel. (039824) 20461

 

Ortsrecht Blumenholz