Hohenzieritz

Schloss Hohenzieritz

Schloss Hohenzieritz

Zirka 12 Kilometer nördlich von Neustrelitz liegt Hohenzieritz (350 Einwohner), das mit den Dörfern Prillwitz (90 Einwohner) und Zippelow (60 Einwohner) zu einer Gemeinde gehört. Diese ist eingebettet in eine reizvolle Endmoränenlandschaft.

Die Orte sind mit der B 96 zwischen Neubrandenburg und Neustrelitz über den Abzweig Blumenholz oder von Peckatel aus, das an der B 193 von Neustrelitz in Richtung Penzlin liegt, zu erreichen. Hohenzieritz wurde am 16. August 1170 erstmals urkundlich erwähnt. Der Ortsname kommt aus dem slawischen. Das Dorf war ursprünglich ein germanisches Angerdorf.

 

Oftmals wechselte der Besitzer, doch 1768 fielen Gut und Schloß als erledigtes Lehen zurück an das Mecklenburg-Strelitzer Herzogshaus und 1770 als Geschenk an Erbprinz Carl Ludwig, den Vater der Königin Luise von Preußen.

Auch den Schloßpark, er ist der älteste Landschaftspark im norddeutschen Raum, lohnt es sich anzusehen, denn er hat zu jeder Jahreszeit seine Reize. Aber auch die Landschaft um die Gemeinde Hohenzieritz zieht viele Besucher an. Von Hohenzieritz und den nahe gelegenen Hellbergen aus hat man einen herrlichen Blick in eine offene Landschaft mit der riesigen Abflußrinne der letzten Vereisung, der Lieps und Tollensesee ihren besonderen Reiz verliehen.

Am Naturschutzgebiet und Vogelparadies Lieps liegt Prillwitz, am 12. März 1274 erstmals urkundlich erwähnt und damit auch eine der ältesten Ortschaften des Mecklenburger Landes. Das beinahe sagenhafte Rethra lag ganz in der Nähe von Prillwitz, und für Urlauber und Einheimische ist dieses Dorf ein beliebtes Ausflugsziel mit dem Jagdschloß des herzoglichen Hauses. Ansässig ist auch die Agrargenossenschaft Luisenhof e.G.

In der Alten Schmiede zu Hohenzieritz befindet sich seit den achtziger Jahren eine ständige Ausstellung zur Ortsgeschichte. Im Jahr 2001 wurde im Schloss Hohenzieritz die Louisengedenkstätte (www.louisen-gedenkstaette.de) wiedereingerichtet.

Weitere Informationen über die Gemeinde Hohenzieritz finden sie auch auf der Internetseite www.hohenzieritz.de.

 

Detlev Köhncke

Tel.

(039824) 20426

Kontakt über:

Amt Neustrelitz Land

- Gemeinde Hohenzieritz -

Marienstraße 5
17235 Neustrelitz

Tel. (03981) 45 75 0
Fax (03981) 45 75 12

Mittwoch 17.00 Uhr - 18.30 Uhr
im Gemeindezentrum Hohenzieritz,
Schulstraße 1